5 Tipps für mehr Gehalt vom Chef

5 Tipps für mehr Gehalt vom Chef

Wer einen Menschen mag, gibt ihm auch gern ein größeres Geschenk – oder eben mehr Geld. Bevor Sie also Ihre Leistungen für das Unternehmen darstellen, müssen Sie eine Beziehung zu Ihrem Gegenüber aufbauen. Und zwar schon vor der Verhandlung. Das klingt nach weichspülenden Psychotricks, aber es funktioniert wirklich.

Ihr Chef wird zunächst ein Interesse daran haben, Ihnen nicht zu viel zu bezahlen. Daher fünf einfache Tipps für Sie, wie Sie mehr bei Ihren Gehaltsverhandlungen herausholen können:

 

1. Tipp: Kündigen Sie nach Möglichkeit nicht unverblümt an, dass Sie sich ein Gespräch wünschen, in dem es um eine Gehaltsverhandlung gehen soll. Damit stehen Ihre Wünsche zu offensichtlich im Vordergrund.

Sondieren Sie die Lage schon im Vorfeld und machen Sie „gut Wetter“. Versuchen Sie, herauszufinden, wofür Ihr Chef mehr Geld ausgeben würde. Was ihm wichtig ist.

 

2. Tipp: Verkäufer wissen, man muss sein Gegenüber erst einmal in Zustimmungslaune bringen. Bevor Sie also in die Verhandlung einsteigen, treffen Sie ein paar harmlose Aussagen wie zum Beispiel: “Vermutlich haben Sie sich in Ihrem Urlaub gut erholt.” “Ist es nicht verrückt, wie schnell die Zeit vergeht: In ein paar Wochen ist schon wieder Weihnachten?!”

Letztlich ist egal, was Sie sagen. Hauptsache die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie dabei eine Zustimmung beim Chef erreichen. Wahrsager arbeiten genau so, um ihren Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

 

3. Tipp: Fangen Sie in Vorgesprächen an mit „Ich habe das Gefühl, dass Sie sich diese und jene Veränderung wünschen“. Bejaht er das, können Sie später, wenn es um Ihr Gehalt geht, seine Bedürfnisse aufgreifen und ihm präsentieren, wie Sie diese Ziele erfüllen werden, bevor Sie nach einer Gehaltserhöhung fragen.

 

4. Tipp: Ferner ist Schweigen eine enorm unterschätzte Verhandlungstaktik. Und die meisten Menschen können damit überhaupt nicht umgehen. Nennen Sie daher bei der nächsten Gehaltsverhandlung also ruhig Ihr Wunschgehalt ohne viel drum herum. Und dann sagen Sie nichts mehr.

Wer zuerst spricht, kommt in eine schlechtere Verhandlungsposition. Sehr wahrscheinlich wird Ihr Chef Sie dann nach dem „Warum“ fragen. Und für diese Situation haben Sie dann Ihre Argumente, die zeigen, was Sie für das Unternehmen tun können, dass Ihr höheres Gehalt rechtfertigt. Davon nennen Sie ein paar – und schweigen wieder.

 

5. Tipp: Wichtig ist weiterhin, den Chef auch öfter nonverbal zu bestätigen. Zum Beispiel durch ein leichtes Nicken. Auch wenn es dann konkret um mehr Geld geht, hilft es, den Chef sachte zu bestätigen. Wer verhandelt schon gern mit Menschen, die ständig anderer Meinung sind?

Wenn er etwas sagt, fassen Sie es mit eigenen Worten zusammen und knüpfen an mit: „Ja, das meine ich auch. Und darum …“ Auch gute Kartenleger spiegeln ihre Klienten in deren Körperhaltung und Meinung.

 

Beachten Sie: Denken Sie aber bei allen Tipps an folgenden Grundsatz: Übertreiben Sie nicht und bleiben Sie authentisch.

 

 

  • gahi

    Ich mit überein. Nur wer seine eigene Leistung kennt, kann am besten nach mehr Gehalt argumentieren und dabei sachlich aber authentisch sein.